Springe direkt zu:

Suche:

Brotkrümelnavigation:

BordunMusikTage

Hauptinhalt:

Fr 22.5. bis So 24.5.2020, Groß Schönau im Waldviertel

Die BordunMusikTage sind inzwischen aus der österreichischen Bordunmusikszene nicht mehr wegzudenken. Alljährlich tauchen Instrumentalisten vier Tage lang in die bunte Welt der Bordunmusik ein. Vermittelt werden sowohl Grundlagen für Anfänger als auch vertiefende Inhalte für Fortgeschrittene und Könner. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, sämtliche Programmpunkte zu absolvieren und das Rahmenprogramm zu nutzen.

Seminarleitung: Norbert Suchy & Valentin Arnold

Norbert Suchy leitet seit 2014 die Regionalmusikschule Strasshof an der Nordbahn (NÖ) und betätigt sich schon seit 1994 volks- und bordunmusikalisch, vor allem mit dem eigenen Ensemble „des suchy-drio“. Seit 2006 ist er Referent für Dudelsack und Ensemblespiel bei verschiedenen österreichischen Bordunmusikkursen. Bei Theaterproduktionen wirkt er in Wien, Oberösterreich und Tirol als Komponist, Arrangeur und musikalischer Leiter u. a. bei der Linzer Kinderklangwolke 2005 mit.

Valentin Arnold wohnt in Wien und spielt seit der Jugend verschiedene Dudelsäcke und Percussionsinstrumente. Seit 2007 ist er als Referent für Sackpfeife und Hümmelchen in Österreich und Deutschland tätig und übernimmt gemeinsam mit Norbert Suchy die künstlerische Leitung der BordunMusikTage 2020. Er ist u.a. Mitglied bei Musica Romana, Trollferd, Joculatores Primaenoctis, Peregrin und Trio WHA.

Die Instrumente:

Der Bock wird heute vor allem in Tschechien gespielt, war aber bis ins 19. Jahrhundert ein in Mitteleuropa  weit verbreiteter Dudelsack und fand seine Wiederbelebung in Österreich in den frühen 1980er Jahren.

Die Drehleier erlebt zur Zeit in vielen Regionen Europas ihre Renaissance und war einst ein typisches alpenländisches Bauerninstrument. Eine durchgehende Spielkultur gibt es in Frankreich und Ungarn. 

Das Hümmelchen wurde schon in Prätorius' Syntagma Musicum beschrieben und zählt (vermutlich aufgrund seiner Lautstärke) im deutschsprachigen Raum wieder zu den beliebtesten Dudelsäcken.

Die Schäferpfeife unterscheidet sich heutzutage nur mehr durch ihre Form vom Flämischen Dudelsack und der Cornamuse de Centre. In Österreich gibt es inzwischen wieder mehr als hundert Schäferpfeifenspieler.

Das Referententeam: 

Leitung: Norbert Suchy & Valentin Arnold

Nupi Jenner, Lucy Wagner, Michael Vereno, Stefan Straubinger und Thomas Rezanka 

 

Information und Anmeldung:

Volkskultur Niederösterreich

Andreas Teufl

andreas.teufl(at)volkskulturnoe.at,

Tel.: 0664 8223963

 

Kultur Niederösterreich