Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Kremser Kamingespräche: Im Fokus: Kleidungen

Mi 13.11.2019, 18.00 Uhr
Haus der Regionen, Festsaal
Kleidungen
Johann Wax M.A., Ehemaliger stv. Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz
Andreas Anibas, Landesinnungsmeister der Landesinnung Mode und Bekleidungstechnik NÖ

Neben ihrer primären Schutzfunktion ist Kleidung für viele Menschen beliebtes Mittel der Selbstinszenierung, ob angepasst und gesellschaftlichen Usancen folgend oder aber extravagant bis provokant. Die Art und Weise sich zu kleiden folgt einerseits strengen Kleidungsvorschriften, auf der anderen Seite aber auch dem Wunsch nach Individualität und völliger Freiheit.

Einhergehend mit dem Wunsch, ein neuerdings wieder erwachtes regionales Bewusstsein zu stärken, erfahren auch bestimmte Moden und Kleidungsstile neue oder wiederbelebte Bedeutungen. So erleben etwa Dirndl, Lederhose und Festtracht einen ebensolchen Aufwärtstrend wie traditionell anmutende Designerstücke. Als Ausdruck heimatlicher Identität dienen alte und traditionelle Vorlagen, dazu kommen neue Kreationen, die einen Bezug zur jeweils eigenen Gemeinde und Region vermitteln sollen. Dennoch lässt sich über Qualität, Ausdruck oder Passform von Kleidung trefflich streiten.

Versteht sich das Tragen einer bestimmten Kleidung als Ausdruck von Herkunft? Welche Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem Dirndl, der Lederhose und der Festtracht zu? Wie stark korrespondiert Kleidung mit dem gesellschaftlichen Status der jeweiligen Trägerin bzw. des jeweiligen Trägers? Welche Rolle spielt Kleidung im Spannungsfeld von Funktion und Ästhetik? Wie entwickelt sich regional konnotierte Kleidung im Spannungsfeld von Tradition und Innovation?

Eintritt frei! Anmeldung erbeten.

Das Kremser Kamingespräche zum Thema "Kleidungen" wird am Mittwoche, 20. November ab 21.00 Uhr auf Radio NÖ ausgestrahlt.

Kultur Niederösterreich