Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Interreg – Projekt „Volkskultur ATCZ181“

Grenzüberschreitendes Projekt
Niederösterreich, Oberösterreich, Südböhmen

Die Förderung der regionalen Kultur zählt zu einer der wichtigsten Aufgaben der Volkskultur Niederösterreich. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit an kulturellen Veranstaltungen und Fachworkshops, Publikationen, Filmen, Foldern und Broschüren soll einen Kooperationsmechanismus in der Grenzregion und eine nachhaltige Zusammenarbeit der Volkskulturregionen Vysochinas, Südböhmens, Oberösterreichs und Niederösterreichs schaffen. Durch die gemeinsame Präsentation des Volkskulturerbes in Hinblick auf Volkstanz, Handwerk und Bräuche will die Volkskultur Niederösterreich das immaterielle Kulturerbe in der Grenzregion bewahren und fördern.

Die Schwerpunkte des Interreg-Projekts seitens der Volkskultur Niederösterreich sind ein gemeinsames Einstudieren eines tschechisch-österreichischen Tanzprogramms für Kinder und seine Präsentation im Rahmen von Großveranstaltungen in den Partnerregionen, die Schaffung einer gemeinsamen Plattform zur Förderung des kulturellen Erbes der Schmiedekunst und des Schmiedehandwerks aus Niederösterreich sowie die Produktion von acht Kurzfilmen in deutscher, tschechischer und englischer Sprache zur Förderung des Kulturerbes Handwerk.

Ein erster Auftritt der grenzüberschreitenden Kindervolkstanzgruppe erfolgte im Rahmen des NÖ Volkskulturfestivals aufhOHRchen in Waidhofen an der Thaya - bei Miteinander aufhOHRchen am Sonntag, 2. Juni 2019.

Kofinanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Kultur Niederösterreich