Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Goldhaubenwallfahrt

Am Feiertag Maria Himmelfahrt laden die Volkskultur Niederösterreich und die Goldhaubengruppe Wolfsbach unter dem Motto „Wir tragen Niederösterreich“ zur traditionellen Wallfahrt nach Wolfsbach ein.

1957 gelobten die Mostviertler Trachtenvereine eine jährliche Wallfahrt, die seither jedes Jahr am 15. August in einen anderen Ort im Mostviertel führt. Im Jahr 2018 führt die Wallfahrt der Goldhauben- und Hammerherrengruppen nach Wolfsbach.

Goldhauben– und Trachtenwallfahrt

zu Maria Himmelfahrt am 15. August 2018

9.00 Uhr Eintreffen der Wallfahrer

Aufstellung beim Sportplatz Wolfsbach

(Parkplatz (Betriebsgelände der Fa. Oberaigner und Systron))

9.30 Uhr Festzug und Einzug in die Pfarrkirche mit

der Trachtenmusikkapelle Wolfsbach

Leitung: Kapellmeisterin Daniela Schirghuber

10.00 Uhr Festgottesdienst mit Kräutersegnung

zelebriert von Dechant P. Jacobus Tisch

Musikalische Gestaltung: Kirchenchor Wolfsbach

Leitung: Josef Sturm

Festlicher Ausklang

mit Agape und Marschmusik

auf dem Gemeindevorplatz

Goldhaubengruppe Wolfsbach

Die jüngste Goldhaubengruppe des Mostviertels wurde 2003 gegründet

und kann nun auf 15 schöne gemeinsame Vereinsjahre zurückblicken.

Die Gruppe besteht aus neun aktiven Mitgliedern und

vier Goldhauben‐Mädchen. Der erste Auftritt war ebenfalls 2003

bei der Markterhebung von Wolfsbach im Landhaus von St. Pölten.

Seither ist die Goldhaubengruppe in Pfarre und Gemeinde als

Verein bestens eingebunden.

Die Mostviertler Goldhauben– und Trachtengruppen mit

Obfrau Grete Hammel freuen sich auf eine besinnliche Wallfahrt

: Nach der Aufstellung des Wallfahrtszugs zogen die prachtvollen Trachtengruppen – begleitet von der Stadtkapelle Wieselburg – in die Pfarrkirche, wo Pfarrer Mag. Josef Kowar die Festmesse zelebrierte. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgte ebenfalls die Stadtkapelle Wieselburg.

Nach der Kräuterweihe, die traditionellerweise am Marienfeiertag im August stattfindet – verteilten die Goldhauben-, Perlhauben- und Kopftuchfrauen die geweihten Kräutersträußchen unter den zahlreichen Besuchern der Goldhaubenwallfahrt und luden zur Agape.

 

Gastgeber war diesmal der Trachtenverein Wieselburg, der 1992 unter der Leitung von Monika Kalcher gegründet wurde und sich seither für Erhaltung von Bräuchem in der Region engagiert. Besonders die Erlauftaler Tracht liegt den Vereinsmitgliedern am Herzen, die sie als Vereinstracht ausgewählt haben. Die Erlauftaler Festtagstracht besteht aus einem dunkelroten Samtleib, einem braunen Rock, kombiniert mit einer weißen Bluse mit Stehkragen und einer schwarzen Seidenschürze. Dazu tragen die Frauen eine Frauen- oder Mädchengoldhaube.

 

Die Wallfahrt der Mostviertler Goldhaubenfrauen- und Hammerherren zählt alljährlich zu einem Höhepunkt des Brauchlebens in Niederösterreich. Die nächste Gelegenheit, die eigene Tracht festlich auszuführen, ist der 9. landesweite Dirndlgwandsonntag am 10. September.

Kultur Niederösterreich