Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Trachten- und Goldhaubenverein Göstlinger Alpen

Geschichte:

Der Trachten- und Goldhaubenverein Göstlinger Alpen wurde 1981 gegründet. Die Erhaltung der Trachten und der karitative Gedanke standen dabei im Vordergrund

Vereinsleben:

Der Verein führt den Weihnachtsmarkt in Göstling an der Ybbs durch und spendet die Einnahmen für einen guten Zweck.

Die Mitglieder des Vereins tragen die Linzer Goldhaube, die meistens von den Trägerinnen selber gestickt wurde und/oder Erbstücke aus Familienbesitz sind. Dazu das lange, seidene Festkleid (Bürgerkleid).

Etwa zwölf Frauen tragen das „schwarzseidene Tuch“, das in unserer Gegend früher von der bäuerlichen Bevölkerung zu festlichen Anlässen getragen wurde. Dazu die entsprechende Kleidung in Wolle oder Tuch oder die Ybbstaler-Festtracht (Nr. 45 in der Trachtenmappe der Volkskultur Niederösterreich „Tracht in Niederösterreich“).

Die Gruppe tritt gemischt auf: Goldhauben-Damen, Hammerherrn, Schwarztuch-Damen.

Fakten:

Mitgliederzahl: 43 Ordentlich MG, 28 außerordentl. MG

Obfrau und Stellvertreterin: Josefa Esletzbichler, Helene Bachleitner

Ansprechpartner: Josefa Esletzbichler, Marita Teufl

Mitgliederzahl: ca 44 ordentliche, 27 außerordentliche, 5 Ehrenmitglieder

3345 Göstling an der Ybbs

Stand 1. Mai 2016

Kultur Niederösterreich