Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Neue CD: g´sungen und g´spielt III

Neue CD mit den Radlbrunner BlechBläsern, der Frohnberger Klarinettenmusi, Helmut Hutter und dem Waldviertler Schrammeltrio, dem 4Klang Schönbrunn und der Valentiner Rud.

Eingespielt wurden auf der neuen CD Volkslieder und Jodler, Stücke im Stil der böhmisch-mährischen Blasmusik, Polka-, Walzer- und Ländlermelodien, Wiener Lieder und Schrammelmusik sowie Traunviertler Landler.

Die Volkskultur Niederösterreich möchte mit den CDs der Reihe „g´sungen und g´spielt“ die besonderen musikalischen Dialekte österreichischer bzw. niederösterreichischer Regionen vorstellen. Besonders in den Volksliedern wird das Unverwechselbare unseres Bundeslandes variantenreich und individuell hervorgehoben - als Alternative zu den Ausdrucksweisen einer globalisierten Welt.

Das Ergebnis ist bereits die dritte CD der Reihe „g´sungen und g´spielt“ mit einer Auswahl 

Radlbrunner BlechBläser
Acht junge Musiker des Musikvereins Radlbrunn treten seit dem Jahr 2013 als Radlbrunner BlechBläser auf. Spontan hatten sie sich bereit erklärt, für eine kurzfristig ausgefallene Gruppe beim Musikfest in Radlbrunn einzuspringen. Da dieser Auftritt äußerst erfolgreich verlief, präsentieren sie ihr Repertoire, bestehend aus traditionellen Stücken aus der böhmisch-mährischen Blasmusik, regelmäßig auf verschiedenen Festen in der Region.

David Deibler, Flügelhorn
Felix Zimmermann, Flügelhorn
Philip Pendl, Trompete
Christoph Gleixner, Tenorhorn
Kevin Heichinger, Tenorhorn
Maximilian Pröll, Tenorhorn
Bernhard Panholzer, Tuba
Werner Zeitlberger, Schlagzeug

4Klang Schönbrunn
Viel Herz und Gleichklang sind Kennzeichen von vier Persönlichkeiten
mit ihren Stimmen, jede für sich einzigartig und im Singen verbunden
zu einem gemeinsamen Klang: zum 4Klang Schönbrunn. Mit Wurzeln in
Klosterneuburg, Wien, Kottingbrunn und Graz formierten sich im Jahr
2016 zwei Sängerinnen und Sänger aus dem Volkstanzkreis Schönbrunn zum
Viergesang. Am liebsten widmet sich das Ensemble ebenso der kraftvollen
wie auch der gefühlsbetonten Interpretation alpenländischer Volkslieder und
Jodler. Die Gruppe leitet und begleitet damit gerne stimmlich-stimmig durch
den Jahres- und den Lebenskreislauf, und der Bogen spannt sich vom
freudigsten Anlass bis zum Abschiednehmen. Bodenständig, leicht, fröhlich,
gefühlvoll, herzlich, besinnlich, stimmungsvoll und abwechslungsreich,
das ist der 4Klang Schönbrunn: ein Viergesang mit viel Herz und im
Gleichklang.
Birgitt Bräuer, Sopran
Gudrun Eppich, Alt
Edmund Schöbitz, Tenor
Florian Fuchs, Bass

Frohnberger
Klarinettenmusi

Die Frohnberger Klarinettenmusi ist eines der vielen Ensembles des
Musiklehrers und Leiters des Musikschulverbands Oberes Piestingtal,
Rudolf Pichler. Gemeinsam mit Familienmitgliedern und Freunden spielt
er gerne zum Tanz auf, aber auch für Messgestaltungen, Adventfeiern
sowie Hochzeiten und Jubiläumsfesten findet die Miesenbacher Volksmusikpartie
immer das passende Repertoire, das einerseits aus Eigenkompositionen
von Rudolf Pichler besteht und andererseits aus der
tradierten alpenländischen Volksmusik.
Philipp Hainfellner, Steirische Harmonika, Klarinette
Rudolf Pichler, Steirische Harmonika, Klarinette, Gesang
Pamela Pfeffer-Pichler, Klarinette
Corina Prohaska, Harfe
Johann Hainfellner, Bassklarinette, Gesang
Florian Berger, Tuba
Martina Postiasi

Helmut Hutter und die
Waldviertler Schrammeln

Über viele musikalische Umwege fanden zwei Herren aus dem südlichen und zwei Herren aus dem nördlichen Waldviertel zum Wienerlied und in der Folge zueinander. Ausschlaggebend und inspirierend dafür war nicht zuletzt das Schrammelklangfestival in Litschau. Das klassische Wienerlied und Couplets von Johann Sioly bis Hermann Leopoldi, gespickt mit einer guten Portion Wienerischen Humors, gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie Walzer und Märsche von Johann Schrammel & Co.
Helmut Hutter, Gesang
Roman Honauer, Geige
Franz Wieczorek, Akkordeon
Hermann Binder, Kontragitarre, Gesang

Valentiner Rud
Die Valentiner Rud aus Sankt Valentin im Enns-Donauwinkel wurde 1993 gegründet. Das Wissen um den Traunviertler Landler erhielten die Tänzerinnen und Tänzer von der ehemaligen Haager Rud. Schon seit Jahrhunderten wird – mit wenigen Unterbrechungen – jährlich am Faschingdienstag in Sierning der Traunviertler Landler und das Singen der typischen achtzeiligen Landlergstanzln gepflegt. Die Valentiner Rud ist bei diesem Rudenkirtag mit Begeisterung seit mehr als 25 Jahren regelmäßig dabei. Zeugnis davon geben die über 300 jeweils aktuellen und kritischen Achtzeilerstrophen, die beim Rudentanz vorgetragen wurden, nämlich vierstimming und als Besonderheit gemeinsam von den Tänzerinnen und den Tänzern.
Ewald Kremslehner, 1. Tenor                         Magdalena Pfaffeneder – 1. Geige
Karl Oberradter, 1. Tenor                              Julia Schenkermayr – 2. Geige
Franz Huber, 2. Tenor                                   Sebastian Thin – Bassgeige
Josef Stumptner, 2. Tenor
Leopold Haselberger, 1. Bass
Johann Mühlberghuber, 1. Bass
Jürgen Ahorn, 2. Bass

Kultur Niederösterreich