Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

24. Alpenländischer Volksmusikwettbewerb

Der Alpenländische Volksmusikwettbewerb/ Herma Haselsteiner–Preis ist der größte Wettbewerb dieser Art im Alpenraum. Alle zwei Jahre treffen sich junge MusikantInnen und SängerInnen aus vier Ländern – Österreich, Bayern, Südtirol und Ostschweiz in Innsbruck um ihr Können zu präsentieren. Neben den öffentlichen Wertungsspielen im Congress Innsbruck finden noch viele weitere Veranstaltungen im Rahmenprogramm, wie etwa „ Aufg’horcht in Innsbruck“ statt. Volksmusikensembles und SängerInnen spielen und singen spontan an den unterschiedlichsten Orten und Plätzen in der Innsbrucker Innenstadt und schaffen eine einzigartige Atmosphäre zwischen alpin –urbanem Flair und moderner Architektur.

Auch die Verkaufsausstellung/Messe „Rund um die Volksmusik“ zieht immer wieder ein großes, interessiertes Publikum an und bietet von Instrumenten, über Musikalien bis hin zu Trachtenmode alles was das Musikerherz begehrt.

 

Ausschreibung 2020!

Der Alpenländische Volksmusikwettbewerb/Herma Haselsteiner-Preis findet heuer vom 22.-25. Oktober 2020 im Congress Innsbruck statt. Die Teilnahme am Wettbewerb ist jedoch mit 150 Wertungen für Gruppen und Solisten begrenzt. Höhepunkt ist sicherlich der Festabend mit der Verleihung des gutdotierten „Herma Haselsteiner-Preis“, gestiftet von Kulturmäzen Hans Peter Haselsteiner zur Erinnerung an seine Mutter, der langjährigen Obfrau des Tiroler Volksmusikvereines.

Kultur Niederösterreich