Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Beim Mährischen Markt im Brandlhof: v.l.n.r. Dagmar Kánŏvá, Lenka Cerna, Landtagsabgeordneter Richard Hogl, das TanzpaarAnna Marie Mrkvicová, Lukás Švec, Dorli Draxler, Bürgermeister Hermann Fischer, Bürgermeister Peter Steinbach, Alena Kánŏva, Doris Buchmann, Dagmar Malinová und Andreas Teufl.  Foto: Volkskultur Niederösterreich

Beim Mährischen Markt im Brandlhof: v.l.n.r. Dagmar Benesova, Lenka Cerna, Landtagsabgeordneter Richard Hogl, das Tanzpaar Anna Marie Mrkvicová, Lukás Švec, Dorli Draxler, Bürgermeister Hermann Fischer, Bürgermeister Peter Steinbach, Alena Kánŏva, Doris Buchmann, Dagmar Malinová und Andreas Teufl. Foto: Volkskultur Niederösterreich

Brotkrümelnavigation:

Mährischer Markt im Brandlhof

Südmährische Folklore im Brandhof in Radlbrunn

Gäste aus Tschechien präsentierten sich am Sonntag, 22. Mai in Radlbrunn.

 

Reges Treiben herrschte am Sonntagnachmittag im Brandlhof der Volkskultur Niederösterreich in Radlbrunn, der sich für einige Stunden in einen mährischen Markt verwandelte.

Dorli Draxler, Geschäftsführerin der Volkskultur Niederösterreich begrüßte im Rahmen eines grenzüberschreitenden Projekts Gäste aus Tschechien, die ihre Kultur mit Musik, Tanz, Handwerk, Kulinarik und Tracht vorstellten. „Was unsere Trachten unterscheidet: Südmähren hat kräftige Farben, aufwändig gefertigte Röcke und Mieder sowie prachtvollen Kopfschmuck in den überlieferten Gewändern versammelt. Niederösterreich hat Trachten, die mit schlichteren Formen und gedeckteren Farben punkten. Der Blaudruck ist bei uns genauso überliefert wie einfache Karostoffe“, so Draxler.

Die Besucher:innen im Brandlhof in Radlbrunn, darunter auch Landtagsabgeordneter Richard Hogl, Bürgermeister Hermann Fischer, Bürgermeister vom Heldenberg Peter Steinbach, Pfarrer Pater Edmund Tanzer und viele mehr, genossen nicht nur das herrliche Wetter, sondern auch kulinarische Schmankerl sowie Darbietungen von Musiker:innen und Tänzer:innen aus der Region Region Lednice-Valtice, ehemals Eisgrub und Feldsberg. Auch Handwerker:innen aus dieser Region reisten im Brandlhof an, um ihre regionalen Produkte zu präsentieren: Von aufwändig verziertem Lebkuchen von Anna Pantlikova über Figuren aus Maistroh von Zina Juriĭcová bis zu bestickten Taschen von Alexandra Pěčková sowie Ölbilder der Galerie Vojtek.

 

Bräuche und Handwerk haben in diesem südöstlichen Teil der Tschechischen Republik einen hohen Stellenwert. Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam fachkundig“ (KPF-02-230) beschäftigte sich die Volkskultur Niederösterreich seit vielen Monaten mit der Kultur Südmährens und bot nun bei einem Markt im Brandlhof die Möglichkeit, diese Traditionen kennenzulernen.

 

Die Besucher:innen im Brandlhof waren begeistert von den traditionellen Tänzen, den Klängen von Dudelsack und Geige der Folkloregruppe „Starobřeclavjané“ und von den köstlichen Gerichten, die man probieren konnte. Überdies lud der Stiftungsfond Moravská krása (Mährische Schönheit) ein, selbst Keramiken und Stoffschleifen mit südmährischen Ornamenten zu verzieren. So nahmen die Gäste mehr als nur schöne Erinnerungen mit vom südmährischen Nachmittag im Brandlhof in Radlbrunn!

 

 

Kultur Niederösterreich