Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Das tägliche Advent- und Weihnachtslied

Mo 6. Dezember 2021

Lasst uns froh und munter sein!

Heute kommt der Nikolaus!

Trotz Lockdowns müssen Sie nicht auf die bekannten und beliebten Advent- und Weihnachtslieder verzichten. Ab dem ersten Adventsonntag, erklingt auf der Website der Volkskultur Niederösterreich täglich ein neues Lied. Auch die Noten stehen zum Download bereit!

Mo 6. Dezember 2021
Nikolaus von Myra war Bischof von Lykien (Türkei). Nikolaus, der bei den Christenverfolgungen gelitten hatte, starb 65-jährig um 350. Er nahm am Konzil von Nicäa (325) teil, wo er die Lehre von der Dreifaltigkeit verteidigte – daher ist die Zahl Drei bei seinen Legenden und Darstellungen häufig: Drei unschuldig verurteilte Offiziere riefen Nikolaus um Hilfe an. Er erschien dem Kaiser, der sie freiließ. Ein verarmter Edelmann wollte seine Töchter zur Prostitution zwingen. Nikolaus warf in der Nacht drei Beutel mit Goldstücken in ihr Zimmer. Bräuche um den Nikolaustag stehen mit dem Bischofsspiel an mittelalterlichen Klosterschulen im Zusammenhang. Dabei wählten die Schüler am „Tag der Unschuldigen Kinder“ ihren Bischof (Episcopus puerorum) für einen Tag, an dem er Befehlsgewalt hatte. Im 13. Jahrhundert verlegte man das Spiel auf den 6. Dezember. Der Einkehrbrauch in den Familien gewann Aufschwung in der Zeit der Gegenreformation. Die Gestalt des Bischofs als Gabenbringer, wurde/wird oft von einem dunklen Gehilfen (Krampus) begleitet.

Lasst uns froh und munter sein! 

Nikolauslied aus dem 19. Jahrhundert aus dem Rheinland und dem Hunsrück, in ganz Österreich verbreitet.

Tonbeispiel: Nikolo bum bum – beliebte Weihnachtslieder für Kinder zum Mitsingen, Johanna Dumfart, Loawänd records, Nr. 8

Noten zum Downloaden: Stiller Advent – Lieder und Bräuche, Volkskultur Niederösterreich GmbH, NÖN & Niederösterreichisches Pressehaus Druck – und VerlagsgesmbH, Seite 7

 

Kultur Niederösterreich