Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Echo vom Schalltenhalb

Echo vom Schattenhalb Foto: z.V.g.

Brotkrümelnavigation:

Schweiz | Zentralschweiz II

Do 23.11.2017, 19.30 Uhr
"Urchig", eigensinnig, wild
Mit den Ensembles Natur pur & Echo vom Schattenhalb

Kennen Sie den Muotataler Naturjuuz? Er ist die urtümliche Form des heute bekannten „Klubjodelns“ und zeichnet sich durch seine „urchige“, erdig-wild, teils schräge Art aus. Im Muotatal mit seinem Karstgebiet Silberen, dem Hölloch oder dem größten Urwald des Alpenraums wird eine Form des Naturjuuzes gepflegt, wie sie so kaum mehr anzutreffen ist – und wie sie die vier Sänger von Natur pur ungeschliffen und kantig in ihren “Muotataler Jüüzli” in die Welt hinaus tragen.

Auch die traditionelle Schwyzerörgeli-Musik ist ein Export aus dem Muotatal. Die Schwyzerörgeli, eine Schwester des diatonischen Akkordeons, besticht durch ihre archaische und lüpfige Art. Spielerische Eigenheiten wie die oftmals unerklärlichen Taktfehler oder die kantige und wieder feine Intonation bringt das Duo Echo vom Schattenhalb unter die Leut’ – mit hoher Musikalität und der Traditionsverbundenheit gegenüber alten Interpreten.

Tipp: Genießen Sie vor dem Konzert ein dreigängiges Menü im Restaurant BLAUENSTEIN inklusive Konzerteintritt um insgesamt EUR 38,00.

Kat. I: VVK: EUR 20,00, AK: EUR 22,00

Kat. II: VVK: EUR 18,00, AK: EUR 20,00

Kombi-Karte für beide Konzerte der Reihe SCHWEIZ / Zentralschweiz:

Kat. I: VVK: EUR 33,00 / Kat. II: VVK: EUR 29,00