Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Volkstanzgruppe Wagram

Geschichte:

Der Grundstock der Volkstanzgruppe Wagram wurde im Jahr 1977 bei einem Heimatabend im örtlichen Wirtshaus gelegt. Dort fanden sich junge Menschen zusammen, um gemeinsam traditionelle Volkstänze zu tanzen. Der Verein ist über die Jahre gewachsen, aktuell zählt er zirka 50 aktive Mitglieder. Seit 2011 gibt es auch eine Kindervolkstanzgruppe, in der die Kleinen auf spielerische Weise österreichische Volkstänze und -lieder erlernen. Weiters gehört zum Verein auch eine „Aufg’hörten“-Gruppe und eine Theatergruppe. Weiters gibt es eine traditionelle „Tanzlmusi“ bestehend aus ein bis zwei Akkordeon– oder Steirische Harmomikaspieler, einer Trompete, einer Flöte, einer Gitarre und einem Bass. Einmal pro Woche trifft man sich zur gemeinsamen Probe.

Vereinsleben:

Zu den Fixpunkten im Tanzjahr zählen der eigene Trachtenball im Jänner, die (meist) jährliche Auslandsreise im Sommer und die Teilnahme am Hauermarkt in Wagram ob der Traisen. Alle zwei Jahre veranstaltet die Volkstanzgruppe zusätzlich ein Laientheater.

Das restliche Jahr tanzen die Mitglieder der Volkstanzgruppe Wagram auf Veranstaltungen in und rund um Traismauer (z.B. Kellergassenfeste), bei kirchlichen Anlässen wie dem Erntedankfest und auf Bällen.

Wagram ist eine kleine Ortschaft im Traisental und gehört zur Stadtgemeinde Traismauer. Die Ortschaft liegt relativ zentral in Niederösterreich, zirka 50 Kilometer westlich von der Bundeshauptstadt Wien. Am Fuße der Wetterkreuzkirche gelegen, dominiert vor allem der Weinbau die Landschaft. Diese Lage hat natürlich auch die regionalen Trachten beeinflusst. Die Volkstanzgruppe verfügt über zwei Garnituren traditioneller Tracht. Dabei handelt es sich um die Wachauer Alltagstracht (aufgrund der Nähe zur Wachau tragen die Mädels den bekannten Blaudruck und die Burschen einen Kalmuk) und um die Traisentaler Festtracht, charakteristisch sind hier die blauen Herrenstutzen.

Reisen führten die Gruppe bereits zu fremden Kulturen und zählen zu den Highlights im Vereinsleben. Bei verschiedenen Festivals konnten sie den Menschen bereits österreichische Tänze und Bräuche näherbringen und Gruppen aus der ganzen Welt kennen lernen. Die letzten Reisen gingen nach Schagen (Holland), Bialystok (Polen) und Port sur Saone (Frankreich).

Fakten:

Mitgliederzahl: ca. 50 aktive Mitglieder. Zusätzlich wird die Gruppe von den „Aufg’hörten“ unterstützt, wo man auf bis zu 20 zuverlässige Tänzer und Tänzerinnen zurückgreifen kann (zum Beispiel für eine Einlage beim eigenen Ball),

Die Kindervolkstanzgruppe ist in zwei Altersgruppen geteilt und umfasst insgesamt um die 30 Kinder.

Obfrau/mann und Stellvertreter/in: Stefan Moser & Johannes Mayerhofer

Ansprechpartner: Obmann Stefan Moser; volkstanzgruppewagram(at)gmx.at

https://www.facebook.com/VolkstanzgruppeWagram