Springe direkt zu:

Suche:

Hauptinhalt:

Brotkrümelnavigation:

Volkstanzgruppe Mank

Geschichte:

Mank ist eine kleine Stadt im niederösterreichischem Alpenvorland mit zirka 3500 Einwohnern. In der Gemeinde gibt es eine Vielzahl an Vereinen, darunter auch die Landjugend Mank und die dazugehörige Volkstanzgruppe. Seit 2005 erlebt die Gruppe durch junge, motivierte Mitglieder einen großen Aufschwung.

Vereinsleben:

Bei rund zehn Auftritten im Jahr bei verschiedensten Veranstaltungen stellen die jungen Tänzer ihr Können unter Beweis. Spaß und Gemeinschaftssinn stehen immer an erster Stelle. Die Gruppe absolviert zirka zehn Auftritte im Jahr und probt zirka 25- bis 30-mal. Wichtige Auftritte sind beim Beziksball der Landjugend Bezirk Mank, beim Jeansball der Landjugend Kirchberg an der Pielach und beim Jungzüchterball des Jungzüchterclubs NÖ Mitte.

Das Manker Volkstanzdirndl hat einen Leib aus weinrotem Seidenbrokat, mit paspeliertem Hals-und Armausschnitt, Wiener Naht, paspeliertem Latz am Vorderteil, alle Paspeln sind in passendem Weinrot. Am Rücken hat es doppelte Teilungsnähte, am Vorderteil eine goldfarbige Verschnürung mit Haken in Gold, der Rock ist aus schwarzer Schurwolle, die Seidenschürze goldfarbig.

Die Burschen tragen ein weißes Trachtenhemd mit blauem Mascherl , eine knielange Lederhose, weiße/beige Strümpfe und schwarze Tanzschuhe

Fakten:

24 Tänzerinnen und Tänzer

Obmann: Bernhard Trimmel

Obfrau: Chistina Fellner

Stv.Obfrau: Bianca Pöchacker
Stv.Obmann: Günter Janker

Ansprechpartner:

Christina Fellner
christina.fellner1@gmx.at